Medizinwanderung

Medizinwanderung - deinen inneren Kompass ausrichten

Und dann kommt der Tag, wo die Antworten nur noch in dir zu finden sind, in dem Duft frischer Gräser und im Spiegel der Tautropfen.
Es kommt der Tag an dem dich deine Füße hinaustragen, in das weite Land, die hohen Berge, die tiefen Wälder.
Es kommt der Morgen, wo sich deine Haut nach der uralten Freundschaft mit der Erde sehnt.
Dein Herzschlag vereint mit dem Herzschlag des Landes, auf dem du lebst.

Wenn dieser Tag gekommen ist, dann fülle eine Flasche mit Wasser, ziehe die Wanderschuhe an, packe eine Jacke ein. 

Lasse dir vom Baum einen Stecken schenken, der dir die Richtung weist und dann folge deiner Nase in die wilden Seiten deiner Seele.
Wenn du am Abend zurückkehrst, werden deine Taschen voller Abenteuer sein und deine Haut satt von der Berührung mit dem Leben.
Und deine Seele wird ein Stück mehr wach sein in dir und die Melodie deines Herzens, erinnert dich an die uralte Verbundenheit, mit allem was ist.

Die klassische Medizinwanderung beginnt mit dem Sonnenaufgang und endet mit dem Sonnenuntergang. Die Einladung ist sich durch die Natur zu bewegen und ein persönliches Thema im Herzen zu tragen.
Suche dir eine Landschaft, wo du möglichst wenig Menschen begegnest.
Baue dir zu Beginn eine Schwelle aus Naturmaterialien, segne dich und betrete bewusst die Landschaft, die du gewählt hast.
Dann bewege dich ziellos, lass dich treiben, horche auf die Impulse, die von innen und außen kommen.
Lass dich führen von den Spuren der Tiere auf dem Boden, dem Rufen der Vögel, dem ersten Grün vor deinen Füßen.
Öffne deine Sinne für das, was jetzt in diesem Moment da ist.

Mehr gibt es nicht zu tun.

Wenn du laufen möchtest, lauf, wenn du sitzen möchtest sitze, wenn du schlafen möchtest schlafe.

Erlaube dir ein spürendes Wesen zu sein.

Lausche dem Lied der Ameisen und dem Gemurmel des Baches.
Singe mit dem Wind und tanze mit der Unsicherheit.
Erlaube dir innerlich still zu werden und erinnere dich an das Lied in deinem Herzen.
Gib der Angst einen Raum und erlaube dir deine Traurigkeit.
Sei aufmerksam was dir begegnet und stelle deine Fragen, wenn sich ein Wesen bemerkbar macht.
Nimm den Stein auf und trage ihn ein wenig mit dir.

Trinke an diesem Tag und verzichte auf Nahrung.
Gib dir die Erlaubnis das zu spüren was jetzt da sit und sich zeigt.
Streife das Gewand der Zivilisation ab und verwildere.
Stecke deine Füße in die feuchte Erde und verwurzele.
Nimm deinen Platz im Schöpfungskreislauf ein.

Wenn sich der Abend neigt, kehre zu deiner Schwelle zurück.
Welche Erfahrungen du auch immer gemacht hast, bedanke dich und komme wieder an, in deiner Alltagswelt.

Wir treffen uns am Donnerstag dem 30.4. um 19.00 Uhr in der Gruppe per Zoom und bereiten die Medizinwanderung gemeinsam vor.

Danach gehst du an einem selbst gewählten Tag hinaus in die Natur.
Am Sonntag dem 3.5. , um 19.00 Urt treffen wir uns wieder per Zoom. Dann erzählt Jede(r) seine Geschichte und wird in seiner Erfahrung gespiegelt und verstärkt. 

Angebot auf Spendenbasis-